Liebe Eltern,

Babys lieben es, Bilder anzusehen und ihren Eltern beim Vorlesen zuzuhören.
Babys nehmen ihre Umwelt mit allen Sinnen wahr.
Alles ist neu und interessant. Mit dem ersten eigenen Bilderbuch aus dem
Beutel der Briloner Bücherbabys macht das Erlernen von Sprache Spaß.

 

Sie als Eltern werden in diesen Prozess durch die gemeinsam
verbrachte Zeit des Vorlesens und Spielens mit
Bilderbüchern aktiv einbezogen.


 

Die Leselatte bietet Ihnen die Möglichkeit, die
Fortschritte beim Wachstum Ihres Kindes zu beobachten.
Sie gibt Anregungen zur Förderung der Lesefreude –
von klein auf.
Durch das frühzeitige Heranführen an Bücher werden die Grundlagen für lebennslage Lesefreude, vielfältige Lernchancen und kulturelles Interesse gelegt.

Das Vorbild unserer Initiative ist das englische Projekt „Bookstart“, das Eltern seit 1992 mit Lesestartpaketen zur Geburt und im Alter von drei Jahren versorgt.

Eine wissenschaftliche Studie dazu hat gezeigt, dass die Kinder bei der Einschulung bessere sprachliche, mathematische und soziale Leistungen bringen.

Dank der Unterstützung zahlreicher Partner konnte die Aktion „Briloner Bücherbabys – ein guter Start für jedes Kind“ ins Leben gerufen werden.

Sprachförderung beginnt direkt nach der Geburt!
Das Erlernen der Sprache erfolgt durch Zuhören und aktives Sprechen. Babys lieben Reime, Text mit Rhythmus und Melodie. Reden Sie viel mit Ihren Kindern.
Mit Liedern, Reimen und Fingerspielen unterstützen Sie das Gefühl der Babys für den Rhythmus der Sprache.

Vom 3. Monat an wollen Babys gucken und spielen,
sie mögen Farben.

Plastik-, Stoff- und Holzbücher sind gut,
auf denen die Kinder herumkauen können.


Etwa mit einem Jahr beginnen Babys, selbst zu blättern.
Jetzt ist es Zeit für Bücher aus stabiler Pappe und
mit abgerundeten Ecken.
Nehmen Sie das Vorlesen mit ins Abendritual auf!

Sind die ersten Worte im 2. Lebensjahr geschafft,
erleben Kinder bald eine Wortschatzexplosion.
In der „Benennungsphase“, so der Fachausdruck der Entwicklungspsychologen für diese Zeit,
sammeln sie Vokabeln. Die Kinder freuen sich, wenn sie im Buch Dinge entdecken, die sie aus ihrem Alltag kennen,
einen Ball, eine Blume, ein Auto.

Die richtigen Wörter müssen anfangs die Eltern sagen,
später macht das Kind das selbst.

Daraus können sich dann kleine Geschichten ergeben.

Mit etwa 2 Jahren sind Wortschatz und Konzentrationsfähigkeit bei vielen Kindern so weit
gewachsen, dass Eltern einfache Bilderbücher vorlesen können.

Viel in Bibliotheken ausleihen, um den Geschmack des Kindes zu ergründen.


 

















  Konzept und Entwicklung: Stadtbibliothek Brilon | Gartenstr. 13 | 59929 Brilon | Ute Hachmann | Telefon: 0 29 61 / 79 44 60